Kursbeschreibung und Erklärungen für Nothilfekurs Uznach und Jona

Spass haben im Nothilfekurs Jona und Nothilfekurs UznachNothilfekurs macht Spass – aber nicht nur!

Wer schon einmal einen Nothilfekurs absolviert hat, der weiss wie lustig der Besuch eines solchen Kurses sein kann. Nichts desto trotz, sind die Kurse nicht zum Spass da, sondern sollen angehende Fahrzeugführer auf den bitteren Ernst einer Unfallstelle vorbereiten. Um bestmöglich auf eine Ausnahmesituation zu reagieren, wollen wir unseren Teilnehmer die beste Ausbildung mit auf den Weg geben. Denn wer in Panik gerät, gefährdet nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das der Anderen. Und wer schon einmal an eine Unfallstelle gekommen ist, der weiss, dass Leute in Panik geraten. Umso wichtiger, dass Sie das nicht sind und kühlen Kopf bewahren. In lebensnahen Fallbeispielen, ergänzt mit der nötigen Theorie und dem Anwenden verschiedener Verhaltensweisen und Nothilfe-Technik lernen Sie alles was Sie brauchen, um Leben retten zu können.Wer Interesse hat, der kann sich über das Kursangebot auf unserer Homepage informieren. Folgend werden wir aber einige Details aus dem Kurs beschreiben und erklären.

 

Verinnerlichen Sie das Ampel Schema im Nothilfekurs Uznach

Das Ampel Schema ist einer der grundlegendsten Verhaltensweisen an einer Unfallstelle. Eine Ampel kennt jedes Kind mit den drei Farben Rot, Gelb und Grün, auch deshalb ist es einfach zu erlernen und sich zu merken.

Rot: Schauen

  • Situation überblicken und Übersicht verschaffen
  • Was ist geschehen? Ist es z.B. ein Autounfall oder ein Unfall mit Verbrennung
  • Wer ist beteiligt? Sind es Kinder oder Senioren, Mehrere oder nur Einzelpersonen
  • Wer ist betroffen?

Gelb: Denken

  • Gefahr für Helfende ausschliessen
  • Gefahr für andere Personen ausschliessen
  • Gefahr für Patienten ausschliessen

Grün: Handeln

  • Selbstschutz: Sichere dich immer zuerst!
  • Unfallstelle absichern und signalisieren, um Folgeunfälle zu vermeiden
  • Maschinen abschalten
  • Nothilfe leisten, erlerntes Anwenden

Erst danach wir die Alarmierung der Rettungskräfte vollzogen, falls dies nicht schon von einer Zweitperson gemacht wurde. Erinnerung: Die Telefonnummer für den Notruf lautet 144! Danach wird das sogenannte BLS-AED-Schema angewendet. Das BLS-AED-Schema kommt zur Anwenden bei Auffinden einer Person und Danach sollen je nach dem die nächsten Schritte eingeleitet werden. Wer sich genauer informieren will, der kann beim schweizerischen Samariterbund die nötigen und mehr Infos einholen.

Im Nothilfekurs Jona lernen Sie den Einsatz mit dem DefibrillatorDer Defibrillator rettet Leben

Der Defibrillator, auch oftmals als Schockgeber bezeichnet, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation des Herzmuskels. Der „Defi“ kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern beenden. Defibrillatoren werden auf Intensivstationen, in Operationssälen, in Notfallaufnahmen, sowie in Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit einigen Jahren, und das ist sehr erfreulich, werden Defibrillatoren in Form von automatisierten externen Defibrillatoren auch zunehmend in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch Erlernen des Umgang mit dem Defibrillator im Nothilfekurs Jonamedizinische Laien bereitgestellt. Der Defibrillator kann die mühsame manuelle Herzmassage ersetzen und kann bei richtigem Gebrauch sehr viel bewirken. Denn bei Herzattacken oder Herzinfarkte zählt jede Sekunde! Der „Defi“ ist sehr einfach zu bedienen und dadurch auch sehr effektiv für lebensrettende Massnahmen. Bei uns lernen Sie die den richtigen Umgang! Falls Sie mehr Hintergrundwissen über den Defibrillator möchten, lesen Sie den Eintrag bei Wikipedia.

Also worauf warten? Hier anmelden zum Nothilfekurs in Jona oder Uznach und bereit sein für die Ausnahmesituation Unfall! Damit Sie nicht in Panik geraten und/oder andere Gefährden.